Vagabuntes

Donnerstag, 13. Dezember 2012

Weihnachtsgeschichte {Teil 12}





… In diesen Tagen mutiert die Stadt in allen Facetten zu einer außerordentlich weihnachtlichen Welt. Ob das nun schön ist oder schön kitschig oder sogar schön scheiße, sei dahingestellt. Auch unser Weihnachtsman ist sich nicht sicher, was er von diesem adventösen Overload halten soll. Die Menschen sind wirklich ein komischer Haufen, schießt es ihm durch den Kopf. Und ganz plötzlich – er führt gerade einen inneren Dialog zum Thema »Besinnlichkeit« – wird er eines gar erschreckenden Bildes ansichtig: Im Einkaufszentrum gegenüber sitzt ein ihm verblüffend ähnlicher Mann und holt sich nach und nach Vorschulkinder aus einer extra dafür kumulierten Menschentraube auf seinen Schoß. Was zur Hölle?! Ein Doppelgänger? Unserem Weihnachtsmann schwillt der Kamm. Dieses grottige Imitat eines Aushilfsweihnachtsmannes mit seinem schlecht angeklebten Bart will ihm offensichtlich den Rang ablaufen. Am liebsten würde er dem dreisten Plagiator ordentlich eins auf die Kunststoffmütze geben. Aber er verabscheut Gewalt. Stattdessen wird er sich nach diesem schockierenden Erlebnis an irgendeine überregionale Tageszeitung wenden. Er hat auch schon die morgige Schlagzeile vor Augen: »Skandal: Fetter Tunichtgut guttenbergt den Weihnachtsmann«. Ob die dortigen Redakteure ein offenes Ohr für ihn haben werden? …


Kommentare:

  1. weihnachtsman wie in superman?

    deine weihnachtsman-fälschung hat übrigens zwei nicht zu verachtende brüste!find ich gut!pro brust!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. und das geilste is,die strammen brüste haben sogar mützen auf!du bist woas von kreativ!alle kaufen sich reizwäsche an weihnachten,aber was hat das mit weihnachten zu tunb?packt euch mützen auf die brüste!mützen-brütze!müste-brüste!

      Löschen
    2. Wo hat der denn Brüste? Ich sehe da nur die bemützten Köpfe der Vorschulkinder der extra dafür kumulierten Menschentraube. Mhhh.

      Löschen